AUFSÄTZE

Ltd. Şti. Limited Şirketi

(türkische GmbH)

GmbH – Gesellschaft mit beschränkter Haftung

1. Die Voraussetzungen der türkischen GmbH sind im türkischen Handelsgesetzbuch (TTK) in den Art. 573 – 644 aufgelistet.

2. Für die Gründung ist mindestens eine (höchstens 50) türkische als auch ausländische natürliche oder juristische Person als Gesellschafter erforderlich.

3. Für die Gründung der Limited ist es erforderlich, dass der Gesellschaftsvertrag schriftlich geschlossen und notariell beglaubigt wird. Es sind bestimmte Angaben zum Zweck des Unternehmens oder Angaben zum Stammkapital im Gesellschaftsvertrag enthalten sein.

4. Durch die Eintragung in das Handelsregister (Ticaret Sicili), in dem sich der Sitz der Limited befindet, und Bekanntmachung im türkischen Handelsregisterblatt erlangt die Limited Rechtsfähigkeit. Zu beachten ist, dass die Gesellschafter für die Verbindlichkeiten haften, die vor der Eintragung entstanden sind

5. Das Mindeststammkapital beträgt 10.000 TL. Diese Einlage ist sofort und in vollem Umfang zu erbringen.

6. Bestimmungen hinsichtlich Aufstellung und Prüfungspflicht der Limited sind an die Haftungsregelungen der Aktiengesellschaft anzuwenden.

7. Die Haftung gegenüber ihren Gläubigern ist grundsätzlich nur mit dem Gesellschaftsvermögen. Eine persönliche Haftung gegenüber den Gläubigern besteht nicht.

8. Organe der Limited sind

a. die Gesellschaftsversammlung (Genel Kurul), Art. 616 ff.

b. der Geschaftsführer (Müdür), Art. 623 ff.

c. Aufsichtsrat (Denetçiler), Art. 635 ff.

9. Die Limited wird durch Ihren Geschäftsführer vertreten.

10. Auflösungsgründe der Limited:

a. weitere, die in der Satzung vorgesehene Gründe

b. Gesellschafterbeschluss, der einer Mehrheit von 75% der Stimmen bedarf, die 75% des Stammkapitals vertreten,

c. Gerichtsurteil auf Antrag eines Gesellschafters bei Vorliegen berechtigter Gründe.